Hamburg International Chamber Music Festival

When:
November 5, 2018 @ 8:00 pm
2018-11-05T20:00:00+01:00
2018-11-05T20:15:00+01:00
Where:
Laeiszhalle Hamburg
Hamburg International Chamber Music Festival @ Laeiszhalle Hamburg

Mit Werken von Gioachino Rossini und Eugène Ysaÿe bis zu den hochvirtuosen Capricen von Nicolò Paganini zeigen beim Hamburger Kammermusikfest International auch junge Nachwuchskünstler ihr Können. Der finnische Komponist Teppo Hauta-aho (Jahrgang 1941), der vom Jazz bis zur zeitgenössischen Klassik in allen moderneren Stilen zu Hause ist, steuert dafür ein Solowerk für Violoncello bei. Höhepunkt des Konzerts: Schuberts ungewöhnlich besetztes Klavierquintett, das »Forellenquintett«, das bis heute zu den beliebtesten Kammermusikwerken überhaupt zählt. Bereits zum neunten Mal versammelt das Hamburger Kammermusikfest International im November Kammermusiker aus aller Welt und Schlüsselwerke des Genres in einer vielseitigen Konzertreihe.

BESETZUNG

Dimitry Udovichenko Violine

Benedict Mitterbauer Viola

Jeremias Fliedl Violoncello

Dominik Wagner Kontrabass

Mara Mednik Klavier

PROGRAMM

Gioachino Rossini
Duett D-Dur für Violoncello und Kontrabass »Al suo amico Salomons«

Eugène Ysaÿe
Sonate g-Moll op. 27/1 für Violine solo

Teppo Hauta-aho
Kadenza für Kontrabass solo

Nicolò Paganini
Caprice a-Moll op. 1/24 für Violine solo

Johan Halvorsen
Passacaglia für Violine und Viola frei nach Georg Friedrich Händel

– Pause –

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 »Forellenquintett«

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *